AKH Celle
Wahlleistungs-
station

AKH Celle Wahlleistungsstation – Umbau im Bestand
2020

Die zeitgemäße Neukonzeptionierung und Gestaltung des Wahlleistungsbereiches für das Krankenhaus wurde räumlich in der obersten und damit ruhigsten Ebene des Bettenhauses verortet. Zielsetzung war, unter der Vorgabe eines eng vorgegebenen Zeit- und Kostenrahmens den Umbau und die Neugestaltung der Patientenbereiche zu realisieren.

Gegenüber den Pflegebereichen des in 2016 fertig gestellten Neubaus sollte sich die Ebene bezüglich Nutzung und Gestaltung entsprechend deutlich unterscheiden und hotelähnliche Aufenthaltsqualität bieten.

An die foyerartige Eingangshalle der Station schließen als Auftakt zu jedem der zwei Patientenbereiche zu den Fluren offen gehaltene Aufenthalts- und Loungebereiche an. Die Patientenzimmer orientieren sich nach Süden und geben den Blick auf die Aller und die historische Celler Innenstadt frei. Sie wurden flexibel als Ein- oder Zweibettzimmer nutzbare Einheiten geplant.

Neben dem Kernbereich mit Bett und Nachttisch erhält jeder Patient eine eigene Schrank- und Schreibtischzone. Darüber hinaus bietet das Zimmer mit komfortablem Lesesessel und Tisch eine qualitätsvolle Aufenthaltsmöglichkeit innerhalb des Raumes. Das Farb- und Materialkonzept baut auf den Grundzügen des übergeordneten Farbleitkonzeptes des Krankenhauses auf und wurde mit Blick auf die Nutzungs- und Aufenthaltsqualität einer Wahlleistungsstation weiterentwickelt.

Die einerseits wohnliche dezente und andererseits punktuell lebendige Farbgestaltung wirkt zugleich beruhigend und kraftvoll positiv auf den Patienten.

Die Bauzeit der Maßnahme betrug 6 Monate.

1,58 MIO € (Projektvolumen)
1.280 m2 NUF

Leistungsphase 1–9 HOAI