Kinder- und
Jugendpsychiatrie 
Ganderkesee

Neubau der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Ganderkesee
2016

Der Gebäudeentwurf für die Kinder- und Jugendpsychiatrie in Ganderkesee hat die Aufgabe, Patienten mit besonderem Schutz- und Entwicklungsbedarf einen entsprechenden Lebensraum zu schaffen und der beziehungsbildenden Arbeit des Wichernstift-Teams mit den Patienten und deren Familien einen Rahmen zu geben.

Die Planung für den Neubau ist an einem Standort mit hoher Aufenthaltsqualität vorgesehen. Der den Ort prägende Baumbestand und die Parksituation stellen einen wesentlichen Teil des therapeutischen Konzeptes dar. Das Thema „Natur“ schafft Vertrauen durch Selbstverständliches und Bekanntes für den Patienten. Bäume stehen symbolhaft für Entfaltung und Wachstum und bieten gleichzeitig Schutz und Rückzugsmöglichkeiten.

Im Gebäudekonzept werden die unterschiedlichen Atmosphären des besonderen Ortes der jeweiligen Nutzung entsprechend in die Gebäudeplanung übertragen. Das Thema „Baum und Blattwerk“ soll Identität schaffen und prägend für den Neubau werden.

Im Zimmer findet der Patient einen Rückzugsort, den er nach Bedarf und Stimmung für sein Wohlbefinden individuell gestalten kann. Allein der Blick aus dem Fenster macht die jahreszeitlich geprägte Natur erlebbar und sorgt für eine wohltuende Atmosphäre. 

Für die Fassade sind vertikal schieb- und stufenlos faltbare Sonnenschutzläden vorgesehen. Das Material „Cortenstahl“ mit gelasertem Blattmotiv als Übertrag des Licht- und Schattenspiels des Baumblattwerkes wird zum identitätsprägenden Element des Hauses.

Realisierungswettbewerb
3./4. Platz